brennt landwirtschaftliches Gebäude

Brandeinsatz> landwirtschaftliches Gebäude
F3
Zugriffe 1487
Einsatzort Details

Hanstedt (Breddorf), Auf der Worth
Datum 20.07.2020
Alarmierungszeit 17:54 Uhr
Einsatzende 19:08 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 14 Min.
Alarmierungsart DME DL
eingesetzte Kräfte

FFw Zeven
    Rettungsdienst
      Kreisbrandmeister 99-01-01
        AL Zeven 99-03-21
          FFW Hepstedt
            FFw Tarmstedt
              Gefahrgutzug
                FFw Rhadereistedt
                  FFw Breddorf
                    FFw Hanstedt (Tarmstedt)
                      GemBM Tarmstedt 23-01-01
                        FFw Kirchtimke
                          Polizei Tarmstedt
                            sonstige Kräfte
                            Fahrzeugaufgebot   LF 20/16  DLK 23/12  GW-A  RTW Tarmstedt  GemBM Tarmstedt mit PKW  KdoW AL Zeven  KdoW KBM  stellv. AL Zeven mit PKW
                            F3

                            Einsatzbericht

                            Ein Landwirt aus dem Ort hatte gegen 17 Uhr fünf Kälber aus Rockstedt abgeholt und im vorderen Abschnitt seines Kälberstalls eingestallt. Diese standen dort auf frischem, trockenen Stroh.

                            Als der 67-Jährige zehn Minuten später wieder nach den Tieren schauen wollte, stand der vordere Bereich des Stalls lichterloh in Flammen. Während 20 Kälber aus dem hinteren Abschnitt gerettet werden konnten, gelang dies vorne nur bei einem Tier.

                            Feuerwehrleute aus Hanstedt, Breddorf, Zeven, Hepstedt, Tarmstedt, Rhadereistedt und Kirchtimke brachten die Flammen unter Kontrolle. Als eine mögliche Ursache des Brandes kommt Funkenflug infrage, da der Landwirt ein Metallgitter mit dem Hammer gerichtet hatte. (olm)

                            Bericht und Bild Nord 24

                             

                            sonstige Informationen

                            Einsatzbilder