Brennt Einfamilienhaus

Brandeinsatz > Wohngebäude
F3
Zugriffe 1245
Einsatzort Details

Parnewinkel Bremervörder Straße
Datum 06.05.2022
Alarmierungszeit 12:49 Uhr
Einsatzende 16:08 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 19 Min.
Alarmierungsart DME DL
eingesetzte Kräfte

FFw Zeven
    Rettungsdienst
      FFw Seedorf
        FFw Selsingen
          Kreisbrandmeister 99-01-01
            AL Bremervörde 99-03-11
              GemBM Selsingen 14-01-01
                SEG Rettung Mitte
                  Polizei Selsingen
                    Polizei Rotenburg
                      FFw Bevern
                        FFw Haaßel
                          FFw Parnewinkel
                            FFw Deinstedt
                              FFw Malstedt
                                FFw Oerel
                                  sonstige Kräfte
                                  Fahrzeugaufgebot   LF 20/16  DLK 23/12  RTW1  Zeven  stellv.GemBM Selsingen mit PKW  GemBM Selsingen mit PKW  KdoW KBM  KdoW AL Bremervörde
                                  F3

                                  Einsatzbericht

                                  In der Bremervörder Straße der Ortschaft Parnewinkel (Gemeinde Selsingen) kam es am Freitag aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer in einem Wohnhaus. Da das Haus weit außerhalb geschlossener Ortschaft stand  wurde es wahrscheinlich zu spät bemerkt. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war der Brand im Dachstuhl bereits fortgeschritten und die Alarmstufe wurde erhöht um weitere Feuerwehren zu alarmieren. Ein massiver Einsatz durch die Wassertanks der Fahrzeuge wurde eingeleitet, die aber später erschöpft waren. Erst durch Unterflurhydranten aus mehreren Hunderten Metern Entfernung konnte eine sichere Wasserversorgung hergestellt werden. Ein Innenangriff war durch die Einsturzgefahr des Gebäudes unmöglich. Es wurde von außen zum Teil mit umluftunabhängigem Atemschutz gelöscht. Auch die Drehleiter der Ortswehr Zeven war im Einsatz um das Feuer von oben zu bekämpfen. Da sich das Feuer soweit durch gefressen hat wurde das Gebäude mittels eines Baggers teilweise eingerissen um einen Zugang zu den Brandnestern zu ermöglichen. Im Einsatz waren die Ortswehren Parnewinkel, Selsingen, Zeven, Bevern, Deinstedt, Malstedt, Haaßel, Seedorf und Oerel. Die Feuerwehr Oerel war mit ihrem Schlauchwagen vor Ort der mit über 2000 Meter B-Schlauch ausgestattet ist. Ein Rettungswagen stand für die Eigensicherung der Einsatzkräfte in Bereitschaft. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. Nach mehreren Stunden konnten auch die letzten Ortsfeuerwehren die Heimreise antreten. Insgesamt waren 110 Feuerwehrleute im Einsatz

                                  Bilder:J.Mooij Selsingen

                                  Text:D.Mooij

                                   

                                  sonstige Informationen

                                  Einsatzbilder