brennt Werkstatt

Brandeinsatz > Gewerbebetrieb
F3
Zugriffe 1904
Einsatzort Details

Zeven Bremer Straße
Datum 03.12.2022
Alarmierungszeit 00:46 Uhr
Einsatzende 03:07 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 21 Min.
Alarmierungsart DME Groß
eingesetzte Kräfte

FFw Zeven
    FFw Heeslingen
      Rettungsdienst
        Polizei Zeven
          FFw Brauel
            FFw Brüttendorf
              FFw Wiersdorf
                FFw Badenstedt
                  Kreisbrandmeister 99-01-01
                    AL Zeven 99-03-21
                      GemBM Zeven 21-01-01
                        sonstige Kräfte
                        Fahrzeugaufgebot   ELW  LF 20/16  DLK 23/12  RTW1  Zeven  GemBM Zeven mit PKW  stellv.GemBM Zeven mit PKW  KdoW KBM
                        F3

                        Einsatzbericht

                        PKW brennt in Werkstatt vollständig aus – Feuerwehr kann Gebäude retten

                         

                        Zeven. (jt) In der Nacht zum Samstag wurde der Feuerwehr um 00:47 Uhr ein Feuer in einer Werkstatt in der Bremer Straße gemeldet. Die anrückende Feuerwehr bekämpfte das Feuer, welches sich in einem PKW an der Gebäudevorderseite hinter Glasscheiben befand, unter schwerem Atemschutz. Insgesamt wurden 5 Atemschutztrupps und mehrere Strahlrohre eingesetzt. Außerdem wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht, um schnell handeln zu können, sollte sich das Feuer auf das Dach ausbreiten.

                        Die Flammen hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf andere herumstehende Gegenstände ausgebreitet und die Fensterscheiben zum Bersten gebracht.

                        Nach einer Stunde konnte das Feuer gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch etwas an, da sich unter den vielen Gegenständen noch überall Glutnester befinden konnten und diese beiseite geräumt und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden mussten.

                        Der PKW und einige andere Gegenstände wurden Opfer der Flammen, aber das Gebäude konnte von den 80 Feuerwehrleuten aus Zeven,Brauel, Heeslingen, Brüttendorf, Badenstedt und Wiersdorf gehalten werden.

                        Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand, so dass der bereitstehende Rettungswagen wieder abrücken konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

                         

                        Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden

                         

                        sonstige Informationen

                        Einsatzbilder