eiko_icon brennt Stromkasten

Gefahrgut -> Leckage
F1
Zugriffe 553
Einsatzort Details

Zeven, Dr. Otto-Straße
Datum 09.02.2020
Alarmierungszeit 21:06 Uhr
Einsatzende 22:55 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 49 Min.
Alarmierungsart DME Groß
eingesetzte Kräfte

FFw Zeven
    Rettungsdienst
      OrgL Rettungsdienst
        SEG Rettung Mitte
          DRK Einsatzzug Mitte
            sonstige Kräfte
            Fahrzeugaufgebot   ELW  LF 20/16  LF 16/12  DLK 23/12  RW 2  RTW2  Zeven  stellv. OrtsBM mit PKW  NEF Bremervörde  stellv.GemBM Zeven mit PKW  MTW  KdoW OrgL Nord/Mitte  KdoW KBM

            Einsatzbericht

            Zeven (tg). Am 09.02.2020 kurz nach 21:00 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Zeven zu einem brennenden Stromverteilerkasten in die Dr. Otto Straße gerufen. Vor Ort wurde nicht ein brennender Stromverteilerkasten sondern ein Gasaustritt an einer Gasverteilerstation festgestellt. Umgehend wurde ein Sicherheitsbereich um die Gefahrenstelle hergestellt, ein vorsorglicher Löschangriff aufgebaut und der Energieversorger zur Einsatzstelle berufen. Da sich die Station in unmittelbarer Nähe zum OsteMed Seniorenheim befand, wurden die zur Einsatzstelle zeigenden Zimmer geräumt und die Bewohner innerhalb des Gebäudes in Sicherheit gebracht. Da eine Evakuierung des gesamten Gebäudes zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde vorsorglich noch das DRK mit den Schnelleinsatzgruppen Mitte und Nord zur Betreuung der Bewohner hinzu alarmiert. Nach Eintreffen des Energieversorgers wurde die Gashauptleitung in dem Bereich abgeschiebert und nach der Ursache für den Gasaustritt gesucht. Wie sich bei Erkundung der Station herausstellte, lag eine technische Störung vor, die für den Gasaustritt ursächlich war. Alle Bewohner konnten daraufhin wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Der Einsatz war für die Feuerwehr und das DRK nach gut einer Stunde beendet. Im Einsatz waren die Feuerwehr Zeven mit 6 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften und das DRK mit 21 Einsatzkräften