Auslaufen/Austreten mindergefährlicher Stoffe

Gefahrgut -> Sonstiger Gefahrgut-Einsatz
GEF1
Zugriffe 1450
Einsatzort Details

Zeven Zur Reege
Datum 24.08.2023
Alarmierungszeit 08:39 Uhr
Einsatzende 09:39 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 0 Min.
Alarmierungsart DME Groß
eingesetzte Kräfte

FFw Zeven
    Rettungsdienst
      Polizei Zeven
        FFw Brüttendorf
          GemBM Zeven 21-01-01
            Gefahrgutzug
              sonstige Kräfte
              Fahrzeugaufgebot   ELW  LF 16/12  RW 2  RTW1  Zeven  GW-Mess  Kdow GGZ FTZ  stellv.GemBM Zeven mit PKW  MTW  KdoW KBM
              GEF1

              Einsatzbericht

              Zeven. (jt) Am 24.08.2023 um 08:40 Uhr rückten die Feuerwehren Zeven und Brüttendorf gemeinsam mit dem Führungsfahrzeug und dem Gerätewagen Messtechnik des Gefahrgutzuges des Landkreises Rotenburg zu einem Einsatz beim Postverteilzentrum der Deutschen Post in Zeven aus. Grund für den Einsatz war ein verdächtiges Paket, das mit einem Aufkleber als "mindergefährlicher Stoff" markiert war. Mitarbeiter der Post entdeckten, dass aus besagtem Paket ein zischen kam und bemerkten einen unbekannten Geruch. Die Mitarbeiter verbrachten das Paket nach draußen und alarmierten die Feuerwehr. Erste Messungen der Feuerwehr, die unter umluftunabhängigen Atemschutzgeräten durchgeführt wurden, führten zu keinem Ergebnis. Anschließend wurde das Paket durch die Feuerwehr geöffnet um den genauen Inhalt zu bestimmen. Gefunden wurden insgesamt sechs Campinggaskartuschen, von denen eine Undichtigkeiten aufwies. Als Vorsichtsmaßnahme wurde die defekte Kartusche in ein Wasserbad gelegt, um eine kontrollierte Ausgasung zu ermöglichen. Durch das vorsichtige Handeln der Postmitarbeiter, wurde eine weitere Gefährdung für anderen Personen ausgeschlossen. Nach weniger als einer Stunde konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Verletzt wurde niemand, sodass der bereitstehende Rettungswagen nicht tätig werden musste.
               

              sonstige Informationen

              Einsatzbilder