Droht Baum zu fallen

Techn. Hilfe > Sturm
UNW
Zugriffe 901
Einsatzort Details

Wilstedt, Kleine Straße
Datum 21.08.2020
Alarmierungszeit 21:56 Uhr
Einsatzende 22:35 Uhr
Einsatzdauer 39 Min.
Alarmierungsart Funk
eingesetzte Kräfte

FFw Zeven
    FFw Wilstedt
      sonstige Kräfte
      Fahrzeugaufgebot   DLK 23/12
      UNW

      Einsatzbericht

      Wilstedt (SB) Am Freitag Abend den 21.August 2020 kam um kurz vor 20 Uhr ein Unwetter auf Wilstedt zu mit sehr starken Böen. Das ganze dauerte keine 5 Minuten dann war der Sturm vorbei und die Arbeit für 65 Feuerwehrfrauen/männer begann. Um 20:05 Uhr wurde die Wilstedter Wehr über digitale Meldeempfänger alarmiert, im Verlauf des Einsatzes wurden zur Unterstützung die Wehren Vorwerk, Buchholz, Tarmstedt und die Drehleiter aus Zeven in Richtung Wilstedt nachgefordert.

      Insgesamt wurden am Abend offiziell 20 Einsatzstellen gezählt, kleinere Äste die zwischendurch beseitigt wurden zählen wir mal nicht dazu. Die Einsatzstelle mit den meisten Bäumen war die Dipshorner Straße, dort mussten 10 Bäume klein gesägt werden die auf die Kreisstraße 146 gefallen waren. Durchmesser der Bäume waren dort von 20-70cm.

      An der Reitbahn in Wilstedt wurden unzählige kleinere Bäume (bis 30cm) und Äste zersägt und bei Seite geräumt. Im Kiefernweg verfehlte eine 20cm dicke Birke nur knapp ein Auto und versperrte dort die Durchfahrt, diese wurde ebenfalls durch den Einsatz der Motorsäge zerkleinert und am Rand abgelegt. An den Eichen mussten ebenfalls kleinere Bäume von der Fahrbahn geräumt werden. In der "Kleine Straße" mitten im Ort, drohten dickere Äste auf die Fahrbahn zu fallen, diese wurden mit Hilfe der Kameraden aus Zeven und der Drehleiter (DL) entfernt. In der Buchholzer Straße, Ecke am Neuen Land wurden diverse dickere Äste mit der DL aus Zeven abgetragen.

      Auf der K 128 in Richtung Vorwerk wurden mehrere Bäume zersägt und von der Straße geräumt. Auf der Kreisstraße 117 in Richtung Bülstedt wurden diverse Bäume zersägt und entfernt. Ein Baum hatte dort mit seinem Wurzelteller den Fahrbahnrand beschädigt, so dass die Straßenmeisterei Absicherungsmaßnahmen durchführen musste. Auf der Kreisstraße 113 in Richtung Buchholz wurden ebenfalls mehrere Bäume in handliche Stücke gesägt, hier zerstörte das aus dem Erdreich reißende Wurzelwerk den Fussweg großflächig.

      Von der Wilstedter Mühle bis zum Ortskern auf der K113 und Hauptstraße mussten unzählige kleinere und größere Bäume entfernt werden. Fazit zum Sturm, es sind unzählige Bäume im Durchmesser von 10 bis 70cm Durchmesser von Fahrbahnen Rund um und in Wilstedt beseitigt worden.

      An dieser Stelle möchten wir noch die Gelegenheit nutzen und uns bei diversen Wilstedter bedanken die tatkräftig mit angepackt haben und auch schweres Gerät zum Einsatz brachten, so konnten wir uns über Trecker mit grossen Frontschaufeln freuen und eine im Ortskern ansässige Zimmerei stelle eine Arbeitsbühne samt Personal zur Verfügung. Ein großen Dank an euch, schön bei Einsätzen unterstützt zu werden.

      Nach circa 4 Stunden waren die letzten Einsatzkräfte aus Wilstedt wieder im Feuerwehrhaus. Es waren 65 Kameraden aus 5 Wehren mit 9 Fahrzeugen im Einsatz.
       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder